Skoove Seed FUNDED 09 2015 EDUKWEST Europe

FUNDED: Skoove raises Seed Round

NEW: Get our latest EdTech Funding Report Europe 2016.


Skoove, a Berlin-based music education startup, raised an undisclosed Seed round from High-Tech Gründerfonds and launched in public beta.

Founded in 2014, Skoove offers interactive piano courses via web browser and is going to launch a paid subscription later this year.

HTGF investiert in Skoove, die weltweit erste Web-Plattform mit interaktiven Klavier-Kursen

Die App mit interaktiven Kursen für alle Web-Browser macht Spaß, hört zu, gibt Live-Feedback und passt sich in Echtzeit an

Skoove, die weltweit erste Internetplattform mit interaktiven Klavier-Kursen, ist ab heute verfügbar. Skoove läuft in jedem Webbrowser und bietet eine umfangreiche Sammlung von softwarebasierten Kursen, die mit dem Keyboard oder E-Piano gesteuert werden. Die App bietet sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen unmittelbares Feedback und passt sich an ihr Lerntempo an. Die Anmeldung für die öffentliche Beta ist kostenlos und ab sofort auf der Skoove Homepage verfügbar. Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) investiert in diese innovative Lösung, um eines der weltweit beliebtesten Instrumente zu lernen.

Als Absolvent des „Microsoft Ventures Accelerator“-Programms, wurde Skoove als spielerische, effektive und ständig verfügbare Plattform für das Lernen von Musikinstrumenten entwickelt. Das Lehrprogramm der Plattform wird von Dominik Schirmer, ehemaliger Dozent am Liverpool Institute for Performing Arts erstellt. Es enthält ein breites Spektrum an beliebten Musikstücken und setzt zusätzlich auf Spiele zum Erlernen von Musiktheorie und Notenlesen. Damit sind motivierte Anfänger in der Lage, bereits innerhalb nur weniger Stunden ihre ersten Melodien zu spielen.

„Wir haben Skoove entwickelt, um die Vorteile eines Musiklehrers – das unmittelbare Feedback und die Anpassung an die Schüler – mit dem Komfort des Internets – ständige, ortsunabhängige Verfügbarkeit – zu kombinieren, und das zu einem Bruchteil des Preises“, erklärt Dr. Florian Plenge, Skoove Mitbegründer und CEO. „61% der Menschen in den USA, Großbritannien, Australien und Deutschland möchte ein Musikinstrument erlernen, aber nur ein Bruchteil tut dies derzeit auch*. Mit Skoove, hoffen wir jedem, der Zugang zu einem Computer und dem Wunsch zu lernen hat, diesen Traum erfüllen zu können.“

Die App, die sich in erster Linie an Anfänger ab 12 Jahren richtet, läuft in jedem modernen Web-Browser mit einem über USB angeschlossenen E-Piano oder Keyboard. Zur vollen Markteinführung im Laufe dieses Jahres werden Abonnements zum Preis zwischen 5 und 10 Euro pro Monat und eine Version für akustische Klaviere angeboten.

„Mit Unterstützung des Forschungsinstituts Fraunhofer IDMT (welches von einem der Erfinder des MP3-Formats geführt wird), haben wir unseren eigenen Algorithmus entwickelt; die sogenannte ‚Web-based polyphonic real time pitch validation’.“, erklärt Stephan Schulz, Skoove Mitbegründer und COO. “Unsere zum Patent angemeldete Bedienung der App über die Tasten des Instruments ermöglichte eine größtmögliche Konzentration auf das Klavier.“

„Skoove adressiert von Anfang an einen internationalen Markt und wir sind überzeugt, dass adaptives Online-Lernen von Musikinstrumenten genauso erfolgreich werden wird wie das Lernen von Sprachen online.“, sagt Michael Wieser, Senior Investment Manager beim HTGF.

Skoove wurde im August 2014 von zwei Experten mit umfangreicher Erfahrung in der Führung von Unternehmen in der Musik-Technologie-Branche gegründet. Stephan Schulz entwickelte das Multiroom-Wireless HiFi-System Raumfeld im Jahr 2008, das kürzlich von HG Captial/Teufel erworben wurde. Dr. Florian Plenge baute während seiner 10 Jahre bei Native Instruments deren Traktor-Produktlinie zur weltweit führenden DJ-Plattform mit Millionen von Nutzern aus.

Das Unternehmen hat kürzlich eine Seed-Finanzierungsrunde mit dem größten deutschen Early-Stage Fonds, dem High-Tech Gründerfonds (HTGF), abgeschlossen und wird weiterhin durch das Microsoft Ventures Alumni-Programm unterstützt.

Die öffentliche Beta von Skoove ist ab heute zur kostenlosen Anmeldung verfügbar. Weitere Informationen erhalten Sie auf http://www.skoove.com/

Über Skoove

Skoove ist eine unterhaltsame und effektive Plattform, die weltweit erstmalig interaktive Klavierkurse online bietet. Skoove läuft auf jedem Web-Browser und liefert eine Bibliothek von interaktiven, professionell entwickelten Kursen die über ein Keyboard oder E-Piano gesteuert werden.

Skoove wurde im August 2014 von Dr. Florian Plenge und Stephan Schulz gegründet und ist in Berlin ansässig. Das Unternehmen absolvierte eine Seed-Finanzierungsrunde beim High-Tech Gründerfonds (HTGF) im Jahr 2015.

Skoove ist ein Absolvent des Microsoft Accelerator Ventures-Programms in Berlin und wird vom Microsoft Ventures Alumni-Programm unterstützt.

Kontakt:

Dr. Florian Plenge

florian@plenge.net

Co-Founder | CEO

+49 178 4797787

www.skoove.com

Berlin, Germany

Über den High-Tech Gründerfonds

Der High-Tech Gründerfonds investiert Risikokapital in junge, chancenreiche Technologie-Unternehmen, die vielversprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen. Mit Hilfe der Seedfinanzierung sollen die Start-Ups das F&E-Vorhaben bis zur Bereitstellung eines Prototypen bzw. eines „Proof of Concept“ oder zur Markteinführung führen. Der Fonds beteiligt sich initial mit 500.000 Euro; insgesamt stehen bis zu zwei Millionen Euro pro Unternehmen zur Verfügung. Investoren der Public-Private-Partnership sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, die KfW Bankengruppe sowie die 18 Wirtschaftsunternehmen ALTANA, BASF, Bayer, B. Braun, Robert Bosch, CEWE, Daimler, Deutsche Post DHL, Deutsche Telekom, Evonik, Lanxess, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, METRO, Qiagen, RWE Innogy, SAP, Tengelmann und Carl Zeiss. Der High-Tech Gründerfonds verfügt insgesamt über ein Fondsvolumen von rund 576 Mio. EUR (272 Mio. EUR Fonds I und 304 Mio. EUR Fonds II).

Kontakt:

High-Tech Gründerfonds Management GmbH

Michael Wieser

Tel: +49 228 823001-00

m.wieser@htgf.de

www.high-tech-gruenderfonds.de

The following two tabs change content below.

Kay Alexander

Managing Editor at EDUKWEST Europe
Kay Alexander is the Managing Editor of EDUKWEST Europe and Creative Director of Winkler Media.

Latest posts by Kay Alexander (see all)